Innovations-Konferenz kommt nach Moers

In Köln, Venlo oder Düsseldorf ist das Format „TEDx“ bereits etabliert. In der Landeshauptstadt lockte es vor einigen Wochen 1200 Besucher in die Tonhalle. Jetzt erreicht die Idee Moers. Beim ersten „TEDx“ stellen am 10. Januar ab 15 Uhr sechs Personen ihre Ideen in der Lichthalle des Eurotec-Loop-Geländes vor. 90 Karten sind bereits verkauft. Die restlichen zehn Karten werden von uns verlost.

„Wir haben im Juli den Verkauf begonnen“, berichtet Lena Schwarz, die im Moerser TEDx-Team für die Finanzen zuständig ist. „Bereits im September hatten wir alle Karten abgegeben.“ Das Team um Lizenznehmer Noel Schäfer hätte erheblich mehr Karten verkaufen können. Aber zur Premiere hatte es nur eine Lizenz für 100 erhalten. Ist es doch ein Merkmal des Vortragsformats TEDx, das ein Ableger der größeren TED-Konferenzen ist, nur langsam zu wachsen, um eine hohe Qualität zu sichern. Wie bei den TED-Konferenzen, die zum ersten Mal 1984 von Richard Saul Wurman in den USA ins Leben gerufen wurden, sollen bei den kleineren TEDx-Konferenzen Vordenker aus verschiedenen Bereichen zusammentreffen, um Wissen zu streuen und zu verbreiten, zum Beispiel aus der Technologieentwicklung oder dem Design.