Neuerungen im Banking

TAN-Pflicht auch bei Kontostandsabfragen

Aufgrund von gesetzlichen Vorgaben für elektronische Zahlungen benötigen Sie ab dem 10. Dezember 2019 alle 90 Tage eine TAN für den Login zu Ihrem Online-Banking

Die TAN-Anfrage ist soweit richtig und in Ordnung. Sie können dazu ihr gewohntes Verfahren nutzen. Wichtig: Bitte vergleichen Sie immer die Daten auf Ihrem Leser / Ihrem Telefon. Bei der Anmeldung darf nie etwas von "Überweisung" o.ä. angezeigt werden. 

Sie können keine TAN erhalten weil Sie zum Beispiel die Handynummer gewechselt oder ihren Smart-TAN-Leser nicht zur Hand haben? Dann wenden Sie sich bitte an unser ServiceCenter.

TAN-Verfahren für das Online-Banking

  Sm@rt-TAN photo (optische Methode) TAN-App VR-SecureGo
Beschreibung Erstellung einer TAN mit einem Lesegerät (TAN-Generator) im klassischen Online-Banking über ein stehendes Bild (Farbmatrix-Code, ähnlich einem QR-Code) an Ihrem Bildschirm TAN wird auf dem Smartphone oder Tablet in der TAN-App empfangen
Nutzbarkeit    
Zu Hause Ja    
Zu Hause und unterwegs   Ja  
Vorteile für Ihre Sicherheit und Ihren Komfort
Erstellung einer individuellen TAN je Vorgang
Ja Ja
Nutzung zweier voneinander unabhängiger Geräte (Computer und TAN-Generator bzw. Computer und Handy) Ja Ja
Spezielle App-Härtungsmaßnahmen, gesicherte und verschlüsselte TAN-Übertragung, passwortgeschützter Zugriff   Ja
Einfacher Abgleich der Daten im Display des TAN-Generators, im SMS-Text oder in der VR-SecureGo-App möglich Ja Ja
Übertragung der Daten über die optische Schnittstelle Ja  
Nutzbar, wenn die Datenübertragung durch den blinkenden Balken (Flicker-Code) bei Sm@rt-TAN plus nicht möglich ist, z. B. wenn der Flicker-Code wegen Reduzierung der Datenmenge nicht dargestellt wird Ja  
Nutzbar, wenn generell optische Methode nicht möglich ist, z. B. durch kleinen Bildschirm des verwendeten Gerätes   Ja
Weitere Informationen Mehr zu Sm@rt-TAN photo Mehr zur TAN-App VR-SecureGo